Y137 – Haste mal ’nen Tampon?

Tampons, Binden, Menstruationstassen, Schmerzmittel – die Menstruation kostet Geld. In Kenia kostet eine Packung Binden beispielsweise einen ganzen Tageslohn und auch in Deutschland sind diese Produkte für viele ein teures Übel, das zu allem Überfluss noch mit 19% versteuert wird. Vor allem Menschen, die an oder unterhalb der sogenannten Armutsgrenze leben, können sich die monatlichen[…]

Y136 – Wir bleiben hier!

RWE wird auch in Zukunft weiter Braunkohle abbauen. Ein Ende des Abbaus ist in den nächsten Jahren auch erstmal nicht zu erwarten. Die Kohlekommission empfiehlt Anfang des Jahres (2019) den Kohleausstieg erst zum Jahr 2038.Um die Braunkohle weiter abbauen zu können, müssen aber noch fünf Dörfer weichen: Kuckum, Keyenberg, Unterwestrich, Oberwestrich und Berverath. Das Dorf[…]

Y135 – Fridays for Future

  Schüler und Schülerinnen haben Angst um ihre Zukunft. Sie finden die Erwachsenen, die Politik und die Wirtschaft machen den Planeten kaputt und kümmern sich zu wenig um Themen wie Umweltschutz und Klimawandel. Um ein Gehör zu finden schwänzen tausende Schüler nun freitags die Schule und gehen u.a. für mehr Klimaschutz und den Kohleausstieg auf[…]

Y134 – Vergissmeinnicht

Tönebön am See in Hameln hat Schlagzeilen gemacht als “Deutschlands erstes Demenzdorf“. Die Wohnsiedlung polarisiert. Die Kritik auf der einen Seite: hier werden Demenz-Patienten weggesperrt. Die anderen sagen Demenz-Patienten können hier so frei leben wie nirgends und trotz ihrer kognitiven und sozialen Einschränkung einen weitgehend normalen Alltag führen. Auf dem Gelände der Julius-Tönebön-Stiftung, offiziell ein[…]

Y133 – Mehr als Graffiti

Wie erzählt man eine Graffiti-Doku ohne die alte Leier von „Kunst oder Vandalimus?“ zu spielen? Unsere Reporterin Toni Lilly Schanze wollte mehr wissen. Den Hintergrund verstehen, die Sprayer-Seele verstehen: Was gibt ihnen Graffiti, dass sie bereit sind, sich körperlichen Gefahren oder politischen Repressionen auszusetzen? In ihrem Film trifft sie Jurij, für den Graffiti der beste[…]

Nominierungen für den Grimme-Preis 2019

Es ist immer noch Award Season für die sendefähig GmbH: Unser Kollege, Hubertus Koch, ist gleich zweimal für den Grimme-Preis nominiert! In der offiziellen Pressemitteilung des Grimme-Instituts zur Bekanntgabe der Nominierungen am 17. Januar 2019 heißt es: „Hubertus Koch, der mit seinem Format ‚Einigkeit & Rap & Freiheit: Das ist RAP‘ (Sendefähig GmbH für RB/funk)[…]

Y132 – Homeoffice am Strand

  Das Leben als digitaler Nomade: Am Notebook arbeiten und dabei durch die ganze Welt reisen. Wer für den Job nur das Internet benötigt kann mittlerweile an fast jedem Ort der Welt arbeiten. Immer mehr Leute leben diesen Lifestyle, kehren ihrer Heimat den Rücken zu und genießen die Unabhängigkeit und Freiheit im Ausland. In Co-Working[…]

Y131 – Ich war Neonazi

  Ende 2017 zählte der Verfassungsschutz 24.000 Rechtsextreme in Deutschland. Die Hälfte davon gilt als gewaltbereit. Maximilian Kelm gehörte fünf Jahre auch zu der rechten Szene. In der Vergangenheit meldete er rechte Demos an, gründete die „Nationalisten Braunschweig“ und war zeitweise Mitglied der Partei „Die Rechte“. Die Antifa Braunschweig teilte zwei Flyer über ihn aus[…]

Y130 – Minenfeld Afghanistan

  In Afghanistan herrscht seit über 40 Jahren Bürgerkrieg – und das internationale Engagement der letzten 17 Jahre ist nun schwächer denn je. Auch deshalb sind die Taliban nun wieder auf dem Vormarsch und kontrollieren weite Teile Afghanistans. Eine ihrer Hochburgen: Die Helmand-Provinz im Süden des Landes. Hier arbeitet eine Handvoll Bombenentschärfer der afghanischen Polizei[…]

Y129 – Pattaya – Schlager, Koks und Knast

  Pornostar. Schlagersänger. Drogenkurier. Patrick Naumann war in seinem Leben bereits vieles. Im thailändischen Pattaya servierte er Schnitzel, nun sitzt er im Knast. 328 Gramm Kokain brachten ihn ins Hotel K., ins Hotel Kerobokan, in das berüchtigste Gefängnis Indonesiens. Knapp der Todesstrafe entgangen und zu 15 Jahren verurteilt. Wie konnte es so weit kommen? Ihre[…]