Y044 – HUNGER

In Ostafrika hat es seit 3 Jahren nicht oder nur wenig geregnet. Die Folge ist eine grausame Dürre. Besonders schlimm ist es in Somalia und der autonomen Provinz Somaliland im Norden Somalias. Viele Menschen hier leben von der Viehzucht. Sie haben ca. 90% ihrer Viehbestände verloren und sind völlig ruiniert. Erst sterben die Tiere, dann die Menschen sagt man hier. Und tatsächlich: Hunderttausende drohen hier zu sterben. Auf ihrer Reise erleben die Reporter Imke Hansen und Can Mansuroglu mehr Leid als man ertragen kann: Hungernde Frauen und Kinder. Tödliche Durchfallepidemien in Krankenhäusern. Das Horrorszenario von 2011 ist allgegenwärtig. Damals starben in Somalia/ Somaliland über 250.000 Menschen an Hunger und Epidemien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *