Y091 – MAGERSUCHT

 

Das Netz ist voll mit dünnen Mädchen und Frauen. Schlankheit gilt als Schönheitsideal, dem viele – vor allem junge Mädchen nacheifern. Aber was, wenn aus einer Diät ein zwanghaftes Fasten wird? Treibt dieser Trend junge Mädchen in eine Essstörung? „Pro Ana“ steht für Pro Anorexia (Magersucht), so nennt sich die Community, in der es nur darum geht immer dünner und dünner zu werden. „Ana“ Also ihre Magersucht sehen die meist weiblichen Anhängerinnen als eine Art „Freundin“, auf die man hören muss. Hinter der selbstzerstörerischen Stimme im Kopf steckt oft mehr als der zwanghafte Wunsch, immer dünner zu werden. Helena Brinkmann trifft sich mit Magersüchtigen und einer Leiterin der Einrichtung Amidon II um zu erfahren, wieso die PatientInnen immer weiter abnehmen, auch wenn es lebensgefährlich sein kann.