Y093 – DRAG & TRAVESTIE

Alles glitzert, riecht nach Parfüm und Haarspray. Unsere Reporterin Antonia Lilly Schanze schaut bei Dragshow hinter die Kulissen und beschreibt das Ganze als eine Mischung aus Hühnerstall, Tollhaus und einem Abend mit guten Freundinnen. Und da redet man eben auch über Ängste, Widerstand und Liebe. Denn Drag ist weit mehr als „Männer in Frauenklamotten“. Die eine kann so ihre weibliche Seite ausleben ohne sich für eine Geschlechtsumwandlung entscheiden zu müssen. Für den anderen ist es eine Kunstform, um zu verwirren und starre Genderrollen in Frage zu stellen. Mit Homo- und Transphobie müssen sich alle rumschlagen und die Intoleranz der Gesellschaft wird wieder stärker. Ein ungutes Gefühl. Aber die „Fummeltrinen“ kämpfen umso mehr. Drag-DJane „Jacky oh Weinhaus“ hat die Kunstpartei „Travestie für Deutschland“ ins Leben gerufen. „Barbie Breakout“ hat sich für ein Protestvideo gegen die Anti-Schwulen-Gesetze in Russland den Mund zugenäht. „Ich wünsche mir, dass wir alle ein bisschen mehr wir selbst sein können. Wir tun ja keinem was.“