Y106 – VERSTRAHLT

Dass von elektronischen Geräten wie Smartphones und WLAN-Routern eine gewisse Strahlung ausgeht, ist bekannt. Die meisten von uns merken davon nichts. Sogenannte „elektrohypersensible“ Menschen sagen, dass diese Strahlung sie krank macht. Kopfschmerzen, Konzentrations- und Schlafstörungen oder das Gefühl an der Haut zu verbrennen – das sind einige der Symptome, die Betroffene beschreiben. Laut Bundesamt für Strahlenschutz bezeichnen sich ca. 1,6 Millionen Menschen in Deutschland als elektrohypersensibel. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) stuft Elektrohypersensibilität (EHS) aber nicht als Krankheit ein.
Y-Kollektiv Reporter Hamzi Ismail hat elektrohypersensible Menschen begleitet. Er will wissen, wie sie leben und wie die EHS ihren Alltag angeblich beeinträchtigt. Hamzi lernt Ulrich kennen, der abgeschieden von der Zivilisation lebt. Judith ist aufgrund der EHS beruflich kürzer getreten, meidet große Städte und Menschenmassen, um weniger Strahlung ausgesetzt zu sein. Marina führt eigentlich ein normales Leben, geht jedoch regelmäßig für eine Spezialbehandlung zum Arzt.