Y127 – Fair Fashion

Billige Mode hergestellt unter schlechten Bedingungen – die Lösung dafür ist Fair Fashion. Scheinbar. Aber was macht Fair Fashion aus – und wie aufwendig ist es eigentlich nachhaltig und umweltfreundlich zu produzieren? Julia Rehkopf begibt sich auf die Suche nach fairen Alternativen in der Modewelt. Dazu begleitet sie das Berliner Start-Up Blue Ben, die das erste Sweatshirt aus 100% Buchenfaser herstellen – und dafür fast zwei Jahre brauchten, weil sie ohne Baumwolle und Polyester produzieren. Bei einer Aktion von der „Kampagne für Saubere Kleidung“ erlebt sie Aktivisten, die H&M vorwerfen, in der Modeproduktion nicht genug für faire Arbeitsbedingungen zu tun. Und die Betreiberinnen der Website Projekt CeCe befinden sich an der Grenze zwischen Business und Aktivismus: Sie wollen die Menschen zum Umdenken bewegen – auf ihrer Plattform bieten sie Fair Fashion verschiedener Anbieter zum Kauf an. Transparenz: Julia Rehkopf hat sich im April 2018 selbst an der ersten Crowdfunding-Kampagne von Blue Ben finanziell beteiligt.