Y182 – ZIELSCHEIBE SCHIRI

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fußball-Schiedsrichter brauchen starke Nerven und viel Selbstbewusstsein: Beschwerden von Spielern, Trainern und Zuschauern bei unliebsamen Entscheidungen – ganz normal. Doch die Schwelle zwischen harmloser Kritik – hin zu Beleidigungen, Bedrohungen oder gar körperlicher Gewalt scheint niedrig zu sein. In den letzten Monaten haben mehrere brutale Angriffe auf ehrenamtliche Unparteiische für Entsetzen gesorgt. Bei der Betrachtung der offiziellen Zahlen des Deutschen Fußball-Bundes zeichnet sich eine Tendenz ab: In der Spielzeit 2018/19 sind die Angriffe auf Schiedsrichter im Vergleich zur Vorsaison leicht angestiegen (von 2.866 auf 2.906). Und das, obwohl knapp 50.000 Spiele weniger ausgetragen wurden. In diesem Film trifft Reporter Felix Edeha mehrere Schiedsrichter, die bereits körperliche oder verbale Gewalt auf dem Feld erleben mussten. Wie gehen die Referees damit um und was lösen die Anfeindungen in ihnen aus?