Y195 – DAS DREISTE CORONA-BUSINESS

Die Zahl der Corona-Infizierten nimmt immer weiter zu, Atemschutzmasken und Desinfektionsmittel werden vor allem in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen gebraucht. Der hohe Bedarf und die Hamsterkäufe einiger BürgerInnen führen bei diesen lebenswichtigen Produkten zu einem Engpass. Hinzu kommt, dass einige aus dieser Situation Profit schlagen wollen und das große Geschäft wittern: Sie kaufen die Produkte günstig in großen Mengen, um sie dann zu Wucherpreisen online z.B. bei Ebay, Ebay-Kleinanzeigen und auf Facebook weiterzuverkaufen. Ein unmoralisches Geschäft mit der Angst. Die ReporterInnen Isabell Beer und Johannes Musial machen sich auf die Suche nach den Leuten, die die Corona-Krise ausnutzen und an der aktuellen Notsituation das große Geld verdienen wollen. Sie sprechen mit Großhändlern, stellen Betreiber von Fakeshops zur Rede und klingeln bei Menschen, die online maßlos überteuerte Artikel anbieten. Außerdem treffen sie auch diejenigen, die unter alldem besonders leiden: Beim Pflegedienst Helping Hands in Hennigsdorf ist Desinfektionsmittel so knapp, dass es für die Patienten bald gefährlich werden könnte.